Direkt zum Inhalt

8 Berufe, die Ihr Gehör besonders gefährden

09/02/2015
Martin
Kettensäge

Viele Menschen sind Lärm ausgesetzt. Verkehr, Rasenmäher, Laubbläser – all das kann das Gehör belasten. Die meisten empfinden diese Geräuschquellen als störend. Gefährlich wird es aber dann, wenn man permanenten Lärm oder einzelne, besonders laute Geräusche ertragen muss. Das ist in manchen Berufen Alltag.

Schon Lärmpegel zwischen 70 und 90 Dezibel, wie sie bei lautem Rufen oder vorbeifahrenden Motorrädern gemessen werden, haben auf Dauer Konsequenzen für das Gehör. Die Folge ist viel zu oft allmählicher Gehörverlust.

Doch Zimmerleute, Krankenwagenfahrer, Holzfäller, Musiker und Fluglotsen sind Geräuschkulissen von bis zu 140 Dezibel ausgesetzt. Manche davon täglich. So wird der arbeitsbedingte Umgang mit Nagelpistolen, Kettensägen, Lautsprechern oder Düsentriebwerken zu einer echten Bedrohung für die Hörleistung. Hier kann es sogar zu einem plötzlichen Hörverlust kommen.

Das ist ein Grund dafür, warum Sängerin Beyonce nie ohne professionellen Gehörschutz auf die Bühne steht. In einem Artikel für medicaldaily.com weist Dr. Stefanie Wolf darauf hin, dass dieser Schutz zwar gewisse Kosten verursacht, das Gehör aber auch effektiv und auf Dauer schützt.

Selbständige und Arbeitsgeber sind deshalb unbedingt gefordert, Sorge für das eigene Gehör und das von Mitarbeitern zu tragen. Dr. Wolf: „Sie sollten sich und ihre Mitarbeiter mit einem passendem Hörschutz ausstatten, der sicher und vollständig Lärm abhält und gleichzeitig erlaubt, Anweisung zu verstehen.“

Müllmänner und Bauarbeiter tragen heute oft schon Vorsorge für Ihr Gehör oder werden von ihren Arbeitgebern zumindest dazu angehalten. Angesichts des bis zu 100 Dezibel starken Lärms von Müllwagen und Presslufthämmern ist dieser Schutz unerlässlich. Gleichen akustischen Belastungen sind auch Landschaftsgärtner bei der Nutzung großer Rasenmäher ausgesetzt.

Aber nicht nur im Beruf kann das Gehör durch Lärm gefährdet werden. Auch in der Freizeit treten unerwünscht hohe Dezibelstärken auf. Dabei treffen unterschiedliche Lärmintensitäten und -frequenzen auf Menschen, die unterschiedlich darauf reagieren.

Ein optimaler Hörschutz richtet sich nach den Anforderungen von Individuen, Situationen und Belastungslevels. Deshalb bietet GEERS ein breit angelegtes Angebot an Produkten zum Gehörschutz an und hilft damit vielen Menschen in vielen verschiedenen Berufen Ihre Hörgesundheit zu bewahren.

Info-Paket "Gutes Hören"
Jetzt gratis anfordern!

Sliding banner form

Type: 

Online-Infopaket "Gutes Hören"

In unserem Infopaket fassen wir die wichtigsten Informationen über Hören, Hörverlust und Hörgeräte kompakt für Sie zusammen.

Aus dem Inhalt:
• Hörminderung: Ein Verlust mit Folgen
• Hörverlust erkennen inkl. Selbst-Test
• HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker
• Vorteile & Kosten eines Hörgerätes
• Besuch bei GEERS – Ihre nächsten Schritte