Mo-Fr: 9:00 - 17:00 Uhr 0800 666 7777

Wann soll ich einen Gehörschutz tragen?

Die kurze Antwort: Immer, wenn Sie das Gefühl haben in einer Lebenssituation zu sein, die Ihren Ohren oder Ihrem Gehör schaden könnten, ist ein Gehörschutz relevant! Das kann in lauten (Lärm-)Umgebungen im Beruf oder in der Freizeit der Fall sein. Aber auch beim Schwimmen, wenn Sie Ihre Ohren vor Bakterien im Wasser schützen möchten.

Erhalten Sie Ihr Hörvermögen und verzichten Sie dabei auf nichts im Leben – das gilt auch für laute Konzerte oder Ausflüge mit dem Motorrad – haben wir von GEERS den für Sie geeigneten Gehörschutz im Sortiment. Ganz egal, ob Sie eine Standard-Lösung oder einen maß-gefertigten, für Ihre Ohren angepassten Gehörschutz bevorzugen: sie sind in jeder Situation angenehm im Gehörgang zu tragen und absolut sicher!

Gehörschutz - Unsere Produkte:

Gehörschutz Arbeit Freizeit
Arbeit, Beruf & Freizeit
Gehörschutz Reisen & Motorenlärm
Reisen & Motorenlärm
Gehörschutz Musik
Musik, Events & Konzert
Gehörschutz Schlafen
Schlafen & Entspannen
Gehörschutz Schwimmen
Wassersport & Schwimmen

Wovor schützt ein Gehörschutz meine Ohren?

Anders als beim Auge, das blitzschnell das Lid schließen kann, kann sich das Gehör nicht selbst vor Lärm und lauten Geräuschen schützen. Wir können unsere Ohren nicht zuklappen oder es kurz abstellen – es ist immer empfangsbereit für Töne, Geräusche oder auch Lärm.

Daher können bei regelmäßiger oder akut starker Lärmbelastung die Haarzellen im Ohr leiden und sogar absterben. Das kann zu einem Knalltrauma oder Tinnitus führen, im schlimmsten Fall sogar zu einem Hörverlust. Aber auch Bakterien im Wasser können unseren Ohren zusetzen und eine Mittelohrentzündung, eine Gehörgangsentzündung (Bade-Otitis) oder sogenannte Surferohren auslösen. Hier sind besonders Wassersportler betroffen, aber auch Kinder leiden häufig an Ohrinfektionen

Damit wir weiterhin das gesamte Klangspektrum des Lebens genießen können, helfen uns professionelle Ohrstöpsel und angepasster Gehörschutz.

Junge Frau vermeidet Lärm bei Konzert mit Gehörschutz

GEERS Gehörschutz für jede Hörsituation 


Ohrstöpsel können in vielen Situationen hilfreich sein. Dazu zählen das Musizieren, Konzerte, Lärm durch Verkehr oder Baustellen, das Arbeiten mit lauten Maschinen, längere Motorradfahrten, Flugreisen oder Schießstände. Sie können aber auch die Konzentration bei Schularbeiten erhöhen, beim Schlafen unterstützen und sogar bei Aktivitäten im Wasser schützen.
Dezibel Tabelle
Gehörschutz beim Schlafen
Schlafmangel ist der Gesundheit nicht gerade zuträglich. Erschöpfung wirkt sich negativ auf Körper und Geist aus, beeinträchtigt Produktivität und Kreativität, verhindert eine Erholung und schwächt das Immunsystem. Schlaf kann durch Straßenlärm, einen schnarchenden Partner, Mitbewohner und viele weitere Einflüsse gestört werden. Mit Ohrstöpseln zum Schlafen lassen sich solche Geräusche reduzieren, ohne den Wecker oder Babyphone zu überhören. Sie sind auch auf Komfort bei durchgehendem Tragen ausgelegt. 
Gehörschutz für bessere Konzentration
Störende Geräusche zuhause, in der Schule oder im Büro beeinträchtigen möglicherweise die Konzentration, verringern die Produktivität und führen zu Stress. Ohrstöpsel für eine bessere Konzentration dämpfen Umgebungsgeräusche auf ein erträglicheres Maß ab, ohne jedoch Gespräche unmöglich zu machen.
Gehörschutz im Wasser
Nicht nur bei Lärm und lauten Geräuschen sind Ohrstöpsel hilfreich: Chemikalien für Schwimmbecken, im Wasser enthaltene Bakterien, Meereswellen und kalter Wind können Ihrem Gehörgang stark zusetzen und zu Schwellungen, Juckreiz und Erkrankungen wie „Schwimmerohren“ oder „Surferohren“ führen. Für das Schwimmen vorgesehene Ohrstöpsel dienen in erster Linie dazu, Wasser und Wind fernzuhalten.
Gehörschutz für Musik
Ohrstöpsel für Musik sind technisch komplex. Konzertbesucher und Musiker stehen vor demselben Problem: Sie möchten ihre Ohren schützen, ohne dass Klangqualität und Aspekte wie Klangfarbe, Höhen und Bass darunter leiden. Ohrstöpsel für Musik haben normalerweise Membranen, die Töne in bestimmten Frequenzlagen filtern (abdämpfen), ohne diese vollständig zu blockieren.
Gehörschutz zum Reisen und für Motorsportfans
Motorräder, laute Wasser- und Luftfahrzeuge können allesamt Geräusche mit einer Lautstärke produzieren, die das Gehör schädigt. Ohrstöpsel für Motorradfahrer sind häufig so gestaltet, dass sie bequem unter einem Helm getragen und mit einer Gegensprechanlage kombiniert werden können. Ohrstöpsel für Flugreisen schützen die Ohren häufig vor den Schwankungen des Kabinendrucks.
Gehörschutz für Freizeit und Beruf
In der Landwirtschaft, auf Baustellen und in Fabriken werden schwere Maschinen eingesetzt, deren Geräuschpegel unser Gehör stark schädigen kann. Daher ist Gehörschutz in einer solchen Lärm-Umgebung unverzichtbar. Aber auch Gartengeräte und Werkzeuge für Heimwerker können zu Problemen und hohen Dezibel-Werten führen, da sie einen übermäßigen Geräuschpegel verursachen, der ebenfalls zu bleibenden Hörschäden führt. Ohrstöpsel, die bei der Arbeit eingesetzt werden, bieten normalerweise eine Belüftung und sind so ausgelegt, dass sie den ganzen Tag für einen optimalen Lärmschutz getragen werden können.

Vorteile von angepasstem GEERS Gehörschutz

Ein angepasster Gehörschutz von GEERS wird für Ihre Ohren maßgefertigt und sitzt daher perfekt im Gehörgang. Um ihn produzieren zu können, wird ein Ohrabdruck in einem unserer Fachgeschäfte gemacht. Eingebettet in den Gehörschutz werden spezielle Filter, die Sie – je nach Anforderung an Ihre persönliche Lebenssituation – auswählen können. Diese sorgen für eine optimale Dämmung und schützen Ihr Gehör bei der Arbeit, in der Freizeit, beim Musizieren oder am Konzert, auf Reisen, beim Motorradfahren oder im Wasser.

  • gefertigt nach Maß und von Hand 
  • aus weichem Silikon 
  • perfekter Tragekomfort 
  • unterschiedliche Filter wählbar 
  • für alle Lebens- und Lärmsituationen 

FAQ – Häufige Fragen
zum Gehörschutz von GEERS

Welcher Gehörschutz passt am besten zu mir?
Neben der Überlegung des Einsatzzwecks (Angepasster Gehörschutz, Musik, Events & Konzert, Schlafen & Entspannen, Wassersport & Schwimmen, Arbeit, Beruf & Freizeit, Reisen & Motorenlärm) ist auch die Passgenauigkeit der Ohrstöpsel im Gehörgang wichtig. Wenn sie zu klein sind, rutschen sie schnell aus dem Ohr. Fallen sie zu groß aus, führt das zu einer Reizung am Ohr. Allgemein gilt: Je besser der Ohrstöpsel sitzt, umso besser ist auch die Geräuschdämpfung.  
 
Einige Ohrstöpsel sind glockenförmig oder konisch, andere wiederum decken die Ohröffnung vollständig ab. Solche Ohrstöpsel dehnen sich unterschiedlich im Gehörgang aus und erzeugen auf verschiedene Weise Druck im Ohr. Auch beim Gewicht gibt es deutliche Unterschiede.
Angepasster Gehörschutz oder Standard-Gehörschutz: was ist der Unterschied?

Ein angepasster Gehörschutz sitzt perfekt im Ohr, weil er für bestimmte Einsatzzwecke von Hand maßgefertigt wird. Ein Besuch bei uns im GEERS Fachgeschäft ist notwendig, um einen Ohrabdruck zu nehmen, damit der Gehörschutz perfekt in den Gehörgang passt. Standard-Gehörschutz gibt es in Einheitsgrößen auch bei uns im Online Shop.

Welche Materialien werden verwendet, um Gehörschutz anzufertigen?

Ohrstöpsel gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und verschiedenen Materialien. Dabei kommt es auf den Einsatzzweck an. 

 

Zu den üblichen Materialien eines Gehörschutzes zählen Schaumstoff, Wachs und Silikon. Ohrstöpsel zum Dämpfen von Geräuschen können auch aus Baumwolle, Knetmasse, Keramik und Vinyl bestehen. Manche Ohrstöpsel haben mehrlagige Lufttaschen und Membranen sowie Schnüre zum Herausziehen oder Zusammenhalten (damit sie nicht verloren gehen). 

 
Die am meisten verwendeten Materialien:  

  • Wachs: Werden durch Kneten weich und vor dem Gehörgang platziert 
  • Silikon: Wiederverwendbar und federleicht. Die meisten maßgeschneiderten oder speziell angepassten Ohrstöpsel bestehen aus Silikon. 
  • Schaumstoff: Diese weichen Ohrstöpsel sind für gewöhnlich besonders günstig. Sie sind nur für den einmaligen Gebrauch im Gehörgang vorgesehen, zumal sich Bakterien auf ihnen leicht vermehren. 
Welche gesundheitlichen Auswirkungen hat eine hohe Lärmbelastung?

Oft ist uns gar nicht bewusst, dass unser Gehör in vielen Situationen im Alltag gefährdet ist und ein Gehörschutz benötigt wird: Zu laute Musik in Diskotheken, Konzerte oder Lärm bei Heimwerkerarbeiten können selbst bei jungen Menschen schnell zu Einbußen im Hörvermögen führen.

Aber auch dauerhafter Lärm, wie zum Beispiel das Wohnen an einer Hauptverkehrsstraße, liegt mit Lautstärkewerten um die 80 Dezibel bereits im Risikobereich und kann das Gehör langfristig belasten. Neben einer lärmbedingten Schwerhörigkeit, von der immer mehr Leute betroffen sind, können laute Geräusche auch zu Tinnitus oder einem Knalltrauma führen. Andauernder Lärm beeinflusst aber nicht nur unsere Ohren, sondern unseren ganzen Körper. Denn jedes störende Geräusch versetzt den menschlichen Körper in Alarmbereitschaft. Das führt zu Ausschüttung von Stresshormonen, schnellerem Herzschlag, gesteigertem Blutdruck und hoher Atemfrequenz. Weitere Folgen der Lärmbelastung können auch Konzentrationsprobleme, Beeinträchtigung des Leistungsvermögens, Schlafprobleme, Bluthochdruck und sogar Herzkreislaufkrankheiten sein. 

Mit dem passenden Gehörschutz können Sie Hörschäden und weiteren gesundheitlichen Risiken wirksam vorbeugen. 

Benötige ich Gehörschutz?
NRR (Noise Reduction Rating) ist eine Maßeinheit, die zum Messen der Lärmminderung verwendet wird. Sie ist standardisiert und wird in Dezibel (dB) angegeben.  
 
Alles unter 80 dB gilt für gewöhnlich als ungefährlich. Eine sanfte Stimme hat etwa 20 dB. Eine Unterhaltung auf der Straße kann rund 40 dB laut sein, in einem gut besuchten Restaurant können auch 90 dB erreicht werden. Moderates Schnarchen kann bei 50–60 dB liegen, durchaus aber auch bei bis zu 90 dB. Konzerte, schwere Maschinen und Feuerwaffen können 100 dB leicht überschreiten.  
 
Der Zeitpunkt, ab dem Lärm als störend oder unangenehm empfunden wird, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die Schmerzgrenze wird etwa bei 120 Dezibel (dB) angesetzt, aber auch Straßenlärm, Motorengeräusche oder ein Discobesuch mit Werten über 80 dB können die Gesundheit beeinträchtigen. 
Wie kann ich mein Gehör sonst noch schützen?

Um eine Hörminderung zu vermeiden, sollten Sie einige Tipps zum Schutz Ihres Gehörs beachten. Neben dem Tragen von Gehörschutz sind sie leicht anzuwenden und tragen dazu bei, dass Ihre Ohren weniger schädlichem Lärm ausgesetzt werden und Sie weiterhin einwandfreies Hören genießen können. 

  • Runterdrehen: Radio, Fernseher, MP3-Player, Smartphones mit Kopfhörern: Stellen Sie sicher, dass sie eine bestimmte Lautstärkestufe nicht überschreiten, sondern drehen Sie lieber leiser. 
  • Reduzieren: Verringern Sie die Anzahl von parallelen Lärm- und Geräuschquellen. Gleichzeitige Gespräche, Musik am Computer und laufende elektrische Geräte sind belastend für die Ohren. 
  • Leise(re) Geräte kaufen: Waschmaschine, Geschirrspüler, Kühlschrank: Achten Sie beim Kauf von Elektrogeräten auf die Dezibel-Angabe. Je kleiner die Zahl, desto leiser und damit umso besser für Ihr Gehör. 
  • Von der Quelle entfernen: Wahren Sie einen möglichst großen Abstand zur Geräuschquelle. Wird es Ihnen zu laut, entfernen Sie sich. 
  • Ohren zuhalten: Was bei Kindern ein Reflex ist, sollten Erwachsene sich wieder ins Gedächtnis rufen: Drücken Sie bei akuter Lärmbelastung die Hände fest auf die Ohren und entfernen Sie sich bei hohen Dezibel-Werten. 

Wenn Sie diese einfachen Tipps befolgen, können Sie Ihre Ohren dabei unterstützen, auch weiterhin die volle Hörleistung erbringen zu können. Auch wenn Sie mal keinen Gehörschutz dabeihaben. 

Wie setze ich Ohrstöpsel richtig in die Ohren ein?

Üblicherweise befinden sich auf der Verpackung oder als Beilage zum Gehörschutz genaue Empfehlungen, wie der jeweilige Ohrstöpsel am besten in den Gehörgang einzusetzen ist. Grundsätzlich gilt: Wenn Ihre eigene Stimme dumpf klingt, wissen Sie, dass der Ohrstöpsel richtig sitzt und wirkt.

Wie oft können Ohrstöpsel verwendet werden?

Angaben dazu finden Sie auf der jeweiligen Verpackung. Der bestimmende Faktor sind die verwendeten Materialien. Gehörschutz aus Silikon wie aus unserem Online-Shop oder unser angepasster Gehörschutz sind am langlebigsten und lassen sich am einfachsten reinigen.  

Die meisten Ohrstöpsel aus Schaumstoff sind jedoch lediglich für den einmaligen Gebrauch vorgesehen. Auf solchen Materialien sammeln sich schnell Bakterien an. 
 
Sofern aus den Hinweisen auf der Verpackung hervorgeht, dass Ihre Ohrstöpsel wiederverwendet werden können, halten Sie die Ohrstöpsel unbedingt sauber. Spülen Sie sie nach jedem Gebrauch mit kaltem Wasser und etwas Seife ab. 

Sind billige Ohrstöpsel aus Schaumstoff schädlich für die Ohren?

Das Tragen von Ohrstöpseln birgt keine großen Gefahren, sofern Sie die Hinweise auf der Verpackung beachten. Ohrstöpsel aus Schaumstoff sollten tatsächlich nur einmal verwendet werden, da sich im Material Bakterien vermehren können. Falls Sie nach dem Gebrauch eines Gehörschutzes Schmerzen in den Ohren verspüren oder einen Hörverlust feststellen, suchen Sie bitte unverzüglich einen HNO-Arzt oder eine HNO-Ärztin auf. 

Wie reinige und pflege ich meinen Gehörschutz am besten? Insb. In Bezug auf Bakterien!

Ohrstöpsel oder Gehörschutz aus Silikon sollten nach jeder Anwendung mit Leitungswasser abgewaschen oder mit desinfizierenden Reinigungstüchern abgewischt werden, damit sich keine Bakterien sammeln. Dazu eignen sich am besten die Pflegeprodukte, die auch für Hörgeräte genutzt werden, da diese das Material nicht so beanspruchen und die empfindliche Haut an den Ohren nicht schädigt.

Wie sieht die Beratung für den angepassten Gehörschutz im GEERS Fachgeschäft aus?

Für einen angepassten Gehörschutz wird nach einer Terminvereinbarung ein Abdruck vom Gehörgang gemacht. Daraufhin wird der Gehörschutz extern hergestellt und zur Anprobe kommt man dann nochmals ins Fachgeschäft, um eine Funktionsprüfung durchführen. Nur so können wir garantieren, dass das Gehör bei Gebrauch auch geschützt ist. 

Wie lange darf ich Ohrstöpsel bzw. Gehörschutz im Ohr tragen?

Die Tragedauer ist abhängig vom verwendeten Material und der Art der Nutzung. Bitte beachten Sie dabei die bei jedem Gehörschutz mitgelieferte Packungsbeilage oder die Hinweise auf der Verpackung.

Wieviel kostet ein Gehörschutz bei GEERS?

Die Standardvarianten sind bereits für 19,90 Euro erhältlich und können auch bei uns im Online Shop bestellt werden. Angepasster Gehörschutz kostet bei GEERS zwischen 99 Euro und 189 Euro – je nach Material und Filter. Bitte vereinbaren Sie dazu gerne einen Termin im GEERS Fachgeschäft, unser Team vor Ort berät Sie gerne.

Warum zu GEERS?
GEERS Online Shop
Symptome und Therapien