Mo-Fr: 8:00 - 17:00 Uhr 0800 666 7777

Das richtige Hörgerät ermöglicht Ihnen nicht nur endlich wieder das Hören, sondern steigert auch Ihre Lebensqualität enorm. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Geräten, die immer neuere Möglichkeiten und bessere Technik anbieten. Viele Betroffene fürchten jedoch die Preise der Hörgeräte. Kosten Hörgeräte wirklich so viel? Mit der technischen Entwicklung von Hörgeräten gehen nicht zwangsläufig auch höhere Kosten einher.

Was kosten unterschiedliche Modelle von Hörgeräten?

Die Kosten von Hörgeräten sind nur schwer pauschal zu benennen, denn sie hängen zunächst immer von Ihrer persönlichen Hörsituation ab und welche Verbesserungen Sie erzielen möchten. Hierbei spielt der Grad Ihres Hörverlustes genauso eine Rolle wie die Größe und Ausstattung des Hörsystems.
Auch der Krankenkassenzuschuss beeinflusst die Höhe der zu zahlenden Eigenleistung.  Bei GEERS gibt es daher Hörgeräte in drei verschiedenen Preisklassen. Wir unterscheiden zwischen Basis- , Komfort- und Plus-Hörgeräten. Mit einem Klick auf die jeweilige Preiskategorie erhalten Sie viele weitere Informationen zu unseren Angeboten. 

Welche Faktoren beeinflussen den Hörgeräte-Preis?

Ein Hörgeräte-Vergleich lohnt sich immer, da es eine breite Preisspanne zwischen den Basis- und Premium-Hörgeräten gibt. Zum Beispiel gibt es moderne Hörgeräte in unserer Basis-Kategorie bereits zu einem kleinen Preis oder zuzahlungsfrei zum Nulltarif. Die günstigsten Hörgeräte bieten eine Grundlage für gutes Hören und sorgen dafür, dass Gespräche im kleinen Kreis wieder genossen und geschätzt werden können. Komfortgeräte, also Hörgeräte der Mittelklasse, bieten bereits eine Vielzahl an Funktionalitäten und sind noch immer für einen fairen Preis erhältlich

Wer sich jedoch eine größere Bandbreite an komfortablen Funktionen wünscht und zum Beispiel Wert auf Hi-Fi-Klang legt, sollte sich auf einen höheren Hörgeräte-Preis einstellen. Dafür bieten die teureren Hörgeräte unserer Preisklasse Plus eine bessere Technik sowie spezielle Zusatzfunktionen. Diese ermöglichen Ihnen bestmögliches Hören und Verstehen in nahezu jeder Situation und Umgebung.
Der individuelle Preis von Hörhilfen wird also von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen unter anderem: Wie teuer ein Hörgerät letztlich ist, kann nur individuell beantwortet werden. Denn der Preis hängt unter anderem von Ihrem individuellen Grad der Schwerhörigkeit, den persönlichen Bedürfnissen oder auch der Beteiligung Ihrer Krankenkasse ab. Im Regelfall haben Schwerhörige alle sechs Jahre Anspruch auf ein neues Hörsystem. Die Höhe des Krankenkassenzuschusses ist hierbei unabhängig vom gewählten Hörgeräte-Modell.  Ein Pauschalpreis für Hörgeräte lässt sich dennoch nicht nennen. Möchten Sie weitere Informationen sowie einen unverbindlichen Kostenvoranschlag, können Sie einen Termin bei einem unserer Hörgeräteakustiker vereinbaren. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot. Wir sind uns sicher gemeinsam mit Ihnen das beste Hörgerät für Ihre Bedürfnisse zu finden. 

Welche Kosten können neben dem Anschaffungspreis anfallen?

Setzen Sie sich mit den Kosten eines Hörgerätes auseinander, sollten Sie auch die möglichen Kosten nach der Anschaffung beachten. Zum Beispiel müssen Sie bei vielen Geräten regelmäßig neue Hörgerätebatterien einsetzen, um sicher zu stellen, dass Sie auch zu jeder Zeit gut hören können. Je nach Hörhilfe, Hörverlust und Tragezeit müssen diese alle 4-10 Tage gewechselt werden. Bei GEERS gibt es hochwertige Hörgerätebatterien bereits ab 1,56€ pro Blister (Inhalt: 6 Batterien). Jetzt online bestellen.
Alternative hierzu wäre ein Hörgerät mit Akkus statt Batterien, wie zum Beispiel das Phonak Audéo™ Marvel. Unsere Hörgeräte mit Akkutechnologie sind ebenfalls in verschiedenen Preisklassen erhältlich. Durch den Akkubetrieb entfallen die Kosten für Batterien. Die Hörgeräte können kinderleicht über eine Ladestation geladen werden – in etwa so wie ein Mobiltelefon. 
Wer Hörgeräte trägt, muss sie auch pflegen. Eine Übersicht über die anfallenden Kosten für die Hörgeräte-Pflege finden Sie in unserem GEERS-Online Shop

Auch die zukünftigen Kosten für Wartung und Reparaturen müssen einberechnet werden. Ein Teil der Kosten wird hierbei von der Krankenkasse übernommen. Viele Leistungen wie die Reinigung oder ein Schlauchwechsel sind bei GEERS für alle Kunden kostenlos. In den meisten Fällen lohnt sich aber dennoch der Abschluss einer Hörgeräteversicherung – diese deckt in der Regel noch mehr Reparaturfälle ab, sodass es sich preislich schnell rentiert. 

Werden für beide Ohren Hörgeräte benötigt?

Prinzipiell würden wir dazu raten, sofern auf beiden Ohren ein Hörverlust vorliegt, auch beide mit einem Hörgerät zu unterstützen. Erst zwei funktionstüchtige Ohren ermöglichen es dem Gehirn kleinste Unterschiede im Klang zu verarbeiten, sodass Töne der Umgebung zugeordnet werden können und eine optimale Leistung erzielt werden kann. Dementsprechend sollten beide Ohren eine passende Hörhilfe erhalten. 
Natürlich gibt es aber vereinzelt auch Fälle, in denen ein einzelnes Hörgerät ausreicht. Unsere Hörgeräteakustiker beraten Sie diesbezüglich höchst individuell und erstellen Ihnen ein, auf Ihr Hörvermögen abgestimmtes, Angebot. 
Natur genießen mit Hörgerät

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Kostenlose Beratung durch Hör-Experten in Ihrer Nähe.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch in einem der über 580 GEERS Fachgeschäfte bundesweit. Füllen Sie einfach das Formular aus, wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Anrede *

 

Vorname *

Nachname *

E-Mail-Adresse *

Telefonnummer *

PLZ *

Fachgeschäft wählen: *

Datenschutzhinweis *

Ja, ich habe den Datenschutzhinweis zur Kenntnis genommen und bin mit der (telefonischen) Kontaktaufnahme durch GEERS einverstanden.

* Alle Preise in Euro inklusive Mehrwertsteuer. Preise gelten, wenn nicht anders angegeben, für jeweils ein Hörgerät bei gesetzlicher Krankenversicherung und ohrenärztlicher Verordnung zuzüglich 10 € gesetzlicher Zuzahlung je Hörgerät. Privatpreis +741 € je Hörgerät.

Was kosten Hörgeräte nach Abzug des Krankenkassenzuschusses? Bei einer medizinischen Notwendigkeit beteiligen sich in Deutschland die Krankenkassen an den Kosten für Hörgeräte. Der von den gesetzlichen Krankenversicherungen zu zahlende Festbetrag liegt bei 784,94 Euro für ein Hörgerät. Auch Privatversicherte haben einen Anspruch auf Zuzahlung durch ihre private Krankenversicherung. Der Zuschuss basiert auf dem zugrunde liegenden Versicherungsvertrag. Grundsätzlich senken sowohl gesetzliche, als auch private Krankenkassen die Hörgeräte-Preise für den Endverbraucher deutlich. Die Hörgeräte-Zuzahlung der Krankenkassen ist unabhängig vom Hersteller und Modell des Hörgerätes. Es muss sich allerdings um ein digitales Hörgerät handeln, welches bestimmte Grundfunktionen beinhaltet. Alle GEERS Hörsysteme erfüllen diese Kriterien. 
Damit die Krankenkasse einen Teil der Kosten übernimmt, ist eine Verordnung durch Ihren HNO-Arzt notwendig. Unsere Hörgeräteakustiker erklären Ihnen den genauen Ablauf zur Senkung des Eigenanteils durch Kostenübernahme der Krankenkassen sehr gerne und unterstützen Sie in der Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse. 
 
Wie hoch sind die Hörgeräte-Kosten ohne den Krankenkassenzuschuss?
Gesetzliche Krankenkassen beteiligen sich alle sechs Jahre an den Kosten für neue Hörgeräte. Tragen Sie bereits ein Hörgerät und möchten  vor Ablauf dieser Frist bereits ein neues, so ist mit deutlich höheren Kosten zu rechnen. Der Preis für Hörgeräte steigert sich in Deutschland dann automatisch um den Festbetrag, den die Krankenkasse ansonsten übernehmen würde. Das heißt, ein Hörgerät wird, unabhängig vom gewählten Modell, um mindestens 784,97 Euro teurer. Gleiches gilt auch wenn keine ohrenärztliche Verordnung vorliegt.
Allerdings sind alle GEERS Hörgeräte so hochwertig produziert, dass sie bei guter Pflege problemlos sechs Jahre genutzt werden können.
 
Gibt es Hörgeräte, die kostenlos sind?
Bei GEERS gibt es hochwertige Hörgeräte ohne Zuzahlung. In diesem Fall wird lediglich eine gesetzlich vorgeschriebene Rezeptgebühr von 10 Euro pro Gerät fällig, sodass der Patient 20 Euro Eigenanteil zahlen muss, um eine binaurale Versorgung zu erhalten. Die Kostenübernahme für zuzahlungsfreie Hörgeräte erfolgt durch die Krankenkassen. Eine Verordnung durch einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt ist daher notwendig. 
Zusätzlich haben wir weitere preiswerte Hörsysteme unserer Basis-Preisklasse. Auch können alle unsere Hörgeräte, bei denen die Zuzahlung mindestens 300 Euro beträgt auch zinsfrei finanziert werden. 
 
Wie viel kostet ein GEERS Hörgerät?
Hörgeräte von GEERS gibt es in verschiedenen Preisklassen. Eine genaue Kostenaufstellung erhalten Sie von Ihrem Hörgeräteakustiker vor Ort. Der Preis  hängt unter anderem von Ihrem Krankenkassenzuschuss sowie der gewählten Technikstufe ab. Grundsätzlich gibt es bei GEERS Hörgeräte in allen Preisklassen – von hochwertiger Hightech-Hörtechnik bis hin zu guten Markengeräten zum Nulltarif. Durch unsere attraktiven Finanzierungsmodelle können die Kosten zudem auf eine Laufzeit von bis zu 48 Monaten verteilt werden. 
 
Sind Im-Ohr-Hörgeräte teurer als Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte?
Grundsätzlich hängen die Kosten für Hörgeräte eher von der technischen Ausstattung ab und weniger von der Bauform an sich. So sind bei GEERS sowohl Im-Ohr-Hörgeräte (kurz IdOs), als auch Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (kurz HdOs) ohne Zuzahlung erhältlich. Auch in den anderen Preiskategorien gibt es Modelle der unterschiedlichen Bauformen. Je kleiner und unauffälliger die Hörhilfe jedoch sein soll, desto höher sind die Kosten. So wird zum Beispiel für die besonders unauffälligen Im-Ohr-Geräte und die besonders kleinen Ohrstücke ein Aufpreis von 60 Euro für gesetzlich Versicherte fällig. Die kleinsten Bauformen sind demnach teurer als die größeren Geräte. Vor dem Kauf eines Gerätes findet aber natürlich eine umfangreiche, kostenlose Beratung statt. So stellen wir sicher, dass Sie ein Hörgerät erhalten, welches Ihrem Bedarf entsprecht – audiologisch und finanziell.  Bei unserer großen Auswahl an Modellen sind wir uns daher sicher, ein passendes Hörgerät für Sie zu finden. 
 
Woher wissen Sie, wie viel  Sie ausgeben müssen, um ausreichend versorgt zu sein?
Um das richtige Hörgerät zu finden, ist eine fachmännische Beratung durch einen unserer Akustiker unabdinglich. Wenn Sie sich vor Ihrem Termin in unserem Fachgeschäft schon über verschiedenen Modelle, Technik und die Preise informieren wollen, können Sie gerne unseren Hörgeräte-Vergleich nutzen. Hier finden Sie eine gute Übersicht über die Preise für Hörgeräte mit Bluetooth, Hörgeräte mit Akkus, Hörgeräte von Phonak oder auch von Unitron. Sie werden sehen, dass der Preis für das Hörgerät mit den vorhandenen Features steigt und können sich so bereits einen Überblick über das Preis-Leistungs-Verhältnis machen.

Was kostet ein Hörgerät für Rentner? 
Im Alter kommt es oftmals zur sogenannten Altersschwerhörigkeit, was dazu führt, dass viele Rentner auf eine Hörhilfe angewiesen sind, um aktiv am Leben teilnehmen zu können. Um auch jenen Betroffenen mit einer kleinen Rente gutes Hören zu ermöglichen, gibt es bei GEERS günstige Hörgeräte in hoher Qualität.  So bieten wir Hörgeräte zum Nulltarif an, bei denen der Kunde lediglich 10 Euro Rezeptgebühr pro Hörhilfe tragen muss. Außerdem können alle Hörsysteme ab einem Wert von 300 Euro in monatlichen Raten gezahlt werden. So gibt es bei uns die Möglichkeit, neue Hörgeräte schon ab 24,83€/mtl. zu finanzieren. Gerne können Sie einen kostenlosen Termin zur Beratung vereinbaren. Unsere Hörakustiker informieren Sie dann sehr gerne hinsichtlich all Ihrer Optionen. 
 
Was kostet ein Im-Ohr-Hörgerät?
Wie bei allen Hörgeräten, variieren auch bei Im-Ohr-Hörgeräten die Preise stark. So gibt es bereits günstige Im-Ohr-Hörgeräte zum Nulltarif aber auch teurere IdOs der Preisklassen Komfort oder Plus wie das Phonak Virto B 90 Titan – das kleinste, maßgefertigte Titan-Hörgerät der Welt. Nutzen Sie unseren Produkt-Vergleich , um sich eine Übersicht über unsere Ido-Hörgeräte, ihre Funktionen und Preise zu verschaffen. 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Um mehr über unsere Verwendung von Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Hinweise. Allgemeine Informationen über Cookies finden Sie unter www.allaboutcookies.org. Indem Sie auf dieser Webseite bleiben, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.