Direkt zum Inhalt

Diese Faktoren können Tinnitus verursachen

02/02/2016
Linda
Faktoren, die Tinnitus begünstigen

Ob Pfeifen, Piepsen, Ohrensausen oder tiefes Brummen – die typischen Ohrengeräusche, die unter „Tinnitus“ zusammengefasst werden, kennt fast jeder. Manchmal treten sie nur akut im Rahmen einer Ohrenentzündung auf, in anderen Fällen leben Betroffene seit vielen Jahren mit der Schallempfindungsstörung. Tinnitus lässt sich jedoch beeinflussen: Diese Faktoren können die Geräusche im Ohr verursachen.

1) Stress Eine häufige Ursache für Tinnitus ist Stress – egal ob körperlich oder seelisch. Wer durch zu viel Arbeit oder aber durch einschneidende Erlebnisse „unter Druck“ steht, gerät irgendwann an seine Grenzen. Ohrgeräusche können ein erster Hinweis darauf sein, dass der Körper dem Stress nicht standhält.

2) Medikamente Das Pfeifen im Ohr kann auch eine Nebenwirkung von Medikamenten sein. Im Verdacht, Tinnitus zu begünstigen, stehen zum Beispiel bestimmte Schmerz- und Rheumamedikamente, Mittel gegen Malaria sowie einige Antidepressiva. Aber auch verschiedene Bluthochdruckmedikamente, unter anderem ACE-Hemmer oder Betablocker, könnten Tinnitus bewirken.

3) Lärm Tinnitus ist häufig die Folge von einer zu starken Belastung des Gehörs, zum Beispiel durch die Beschallung in einer Disko oder auf einem Konzert sowie durch Arbeits-, Straßen- oder Baustellenlärm. Das „Klingeln“ in den Ohren danach kann durch das konsequente Tragen von Gehörschutz vermieden werden.

4) Genussmittel Substanzen, die Einfluss auf den Körper nehmen, können auch für Ohrengeräusche zuständig sein. Dazu gehören vor allem Alkohol, Nikotin oder auch Koffein. Die Wirkung können Sie selbst testen: Verstärken sich die Ohrengeräusche nach mehreren Gläsern Wein oder Bier, den täglichen Zigaretten oder der Tasse Kaffee, sollten Sie den Genuss dieser Mittel drastisch reduzieren.

5) Salz Auch in der Nahrung können sich Verstärker für Tinnitus verstecken. So könnte auch sehr salziges oder übermäßig gewürztes Essen das Pfeifen und Piepsen in den Ohren verschlimmern, ebenso steht Glutamat im Verdacht. Einen Beweis dafür gibt es jedoch nicht, da Tinnitus neben den genannten noch zahlreiche weitere Ursachen haben kann.


Das könnte Sie auch interessieren: Tinnitus – Ursachen und Behandlung

Info-Paket "Gutes Hören"
Jetzt gratis anfordern!

Sliding banner form

Type: 

Online-Infopaket "Gutes Hören"

In unserem Infopaket fassen wir die wichtigsten Informationen über Hören, Hörverlust und Hörgeräte kompakt für Sie zusammen.

Aus dem Inhalt:
• Hörminderung: Ein Verlust mit Folgen
• Hörverlust erkennen inkl. Selbst-Test
• HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker
• Vorteile & Kosten eines Hörgerätes
• Besuch bei GEERS – Ihre nächsten Schritte