Direkt zum Inhalt

Presbyakusis – Schwerhörig im Alter

Presbyakusis, also Altersschwerhörigkeit, betrifft in Deutschland circa 40 % der Menschen ab 65. Sie ist weitverbreitet, wird von Betroffenen aber meist erst spät bemerkt oder sogar bewusst ignoriert. Wir erklären Ihnen hier, was Presbyakusis ausmacht und was Betroffene tun können.

→ Was ist Presbyakusis?
→ Wie äußert sich die Altersschwerhörigkeit?
→ Ich bin betroffen – was jetzt?


Was ist Presbyakusis?

Zwei Senioren liegen am Strand

Presbyakusis ist eine Form der Innenohrschwerhörigkeit, die anfangs vor allem die hohen Frequenzen betrifft. Sie tritt in der Regel beidseitig auf und kann später auch die tieferen Frequenzen mit einschließen. Bei der Presbyakusis muss man zwischen zwei Arten der Alterung unterscheiden. Zum einen gibt es die sogenannte intrinsische Alterung, die man auch natürliche, biologische Alterung nennen könnte. Diese Alterung findet statt, ohne dass wir selber einen Einfluss auf sie hätten. Zum anderen gibt es die extrinsische Alterung, bei der äußere Faktoren eine große Rolle spielen, also unser individueller Lebensstil. Dazu gehört auch, wie oft wir uns selbst Lärm und Stress aussetzen. Zur Vorbeugung eines unnötigen Hörverlusts empfiehlt es sich daher unabhängig vom eigenen Alter, in gewissen Situationen einen Gehörschutz zu tragen. Bestimmte Lebensgewohnheiten und Krankheiten können unser Hörvermögen zusätzlich beeinflussen. Die Hörleistung wird zum Beispiel negativ beeinflusst von:

  • einer kalorienreichen Ernährung
  • Übergewicht
  • Bluthochdruck
  • Diabetes mellitus
  • Nikotingenuss

Neben unserer persönlichen Lebensweise spielen jedoch auch genetische Faktoren bei der Presbyakusis eine entscheidende Rolle.

Wie äußert sich die Altersschwerhörigkeit?

Es gibt einige Anzeichen für Schwerhörigkeit, die man bei sich selber oder bei anderen beobachten kann. Dazu zählt unter anderem, dass:

  • man herannahende Autos zu spät bemerkt
  • andere sagen, dass der Fernseher oder das Radio zu laut eingestellt ist
  • man denkt, dass Gesprächspartner vermehrt nuscheln
  • man dem Gesprächspartner Oberkörper und Ohr zuwendet, um besser zu hören
  • man Gesprächen an lauten Örtlichkeiten wie Cafés oder Restaurants nicht mehr folgen kann (Cocktail-Party-Effekt)

Manche Betroffene leiden zusätzlich zum Hörverlust unter Ohrgeräuschen (Tinnitus), die mit einem Arzt abgeklärt werden sollten. Um sich einen Eindruck zu verschaffen, ob Sie unter einem Hörverlust leiden, können Sie verschiedene Arten von Hörtests wahrnehmen. Zunächst können Sie zum Beispiel bequem von zu Hause aus einen Online-Test machen. Gerne wird Ihnen auch ein Hörspezialist in einem unserer Fachgeschäfte helfen und einen kostenlosen Hörtest mit Ihnen durchführen.

Fachgeschäft finden

Ich bin betroffen – was jetzt?

horchende FrauSobald Sie bei einem Hörgeräteakustiker oder HNO-Arzt waren und ein Hörverlust festgestellt wurde, wird der Hörgeräteakustiker Sie ausführlich beraten. Dazu wird auch geklärt, ob Sie Hörgeräte brauchen oder nicht. Je länger Sie mit der Behandlung einer Presbyakusis warten, desto eher verschlechtert sich Ihr Hörvermögen. Die Folgen eines unbehandelten Hörverlusts sind zahlreich und können Ihr Leben nachhaltig negativ beeinflussen. Viele scheuen allerdings zunächst den Gang zum Arzt oder Hörgeräteakustiker.

Hörgeräte sind heutzutage jedoch sehr viel moderner als noch vor wenigen Jahren und bieten daher einen großen Zugewinn an Lebensqualität. Außerdem werden oftmals Kosten von der Krankenkasse übernommen, sodass jeder, der ein Hörgerät braucht, eines tragen kann. Wer sich dann für ein Hörgerät entschieden hat, sollte sich selber eine Phase der Gewöhnung zugestehen, um die verlernten Eindrücke wieder einordnen zu können.

Und auch Freunde und Familie müssen den richtigen Umgang mit Betroffenen erlernen, denn ein Hörverlust verändert immer die Kommunikation und das Familienleben. Gerne können wir unverbindlich Ihre weiteren Fragen zum Thema Hörverlust und Hörgeräte bei einem persönlichen Gespräch klären.

Termin vereinbaren

Dieses Thema könnte Sie ebenfalls interessieren:

Mit dem Hörverlust leben
Der eigene Hörverlust wird oftmals spät bemerkt oder bewusst ignoriert. Wenn Sie ihn akzeptieren und handeln, können Sie Ihre Lebensqualität jedoch erheblich steigern. Wir möchten Ihnen wertvolle Tipps mit auf den Weg geben.
» Mehr erfahren

 

Nach oben

 

Info-Paket "Gutes Hören"
Jetzt gratis anfordern!

Sliding banner form

Type: 

Online-Infopaket "Gutes Hören"

In unserem Infopaket fassen wir die wichtigsten Informationen über Hören, Hörverlust und Hörgeräte kompakt für Sie zusammen.

Aus dem Inhalt:
• Hörminderung: Ein Verlust mit Folgen
• Hörverlust erkennen inkl. Selbst-Test
• HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker
• Vorteile & Kosten eines Hörgerätes
• Besuch bei GEERS – Ihre nächsten Schritte