Mo-Fr: 8:00 - 17:00 Uhr 0800 666 7777

Der Begriff White Noise, oder zu Deutsch weißes Rauschen ist in aller Munde - insbesondere bei jungen Eltern, deren Babys schlecht einschlafen. Doch was genau ist es überhaupt und wieso hilft es beim Entspannen?

Was ist White Noise

Als White Noise bezeichnet man ein höhenbetontes Geräusch mit einer konstanten Leistung eines Signals im Frequenzband. Was kompliziert klingt, lässt sich auch einfach erklären: Es hört sich an, als ob bei einem Radio kein Sender eingestellt ist. Es handelt sich also um eintönige Geräusche eines konstanten Leistungsdichtespektrums, die dem Gehirn helfen, die unangenehme Frequenzen, also Störgeräusche zu ignorieren.

Je nach Intensität und Frequenzbereich wird weißes Rauschen noch in rosa Rauschen, braunes Rauschen und weitere Arten aufgeteilt. Beim weißen Rauschen sind alle wahrnehmbaren Frequenzen in gleicher Intensität enthalten. Rosa Rauschen hingegen klingt weniger schrill. Probieren Sie beides aus – eventuell empfinden Sie rosa Rauschen als angenehmer.

Weißes Rauschen wird heutzutage ganz gezielt in der Psychoakustik eingesetzt, um Tinnitus zu behandeln. Aber auch anderer Lärm wird subjektiv weniger wahrgenommen und mit dem Rauschen sozusagen überlagert. Daher wird dem Rauschen eine beruhigende Wirkung zugesprochen.

Kann ich mit dem weißen Rauschen entspannen?

Stille in der Stadt – ein ferner Traum. Die Baustelle vorm Haus, die Musik aus der Nachbarwohnung, die glucksende Heizung, die Straßenbahn drei Straßen weiter – manche Geräusche nerven einfach. Unser Gehör muss durchweg so viele Informationen bearbeiten, dass es nur schwer zur Ruhe kommt.

Was also tun, wenn man dann einfach nicht einschlafen kann? Oder sich partout nicht auf die Arbeit oder aufs Lernen konzentrieren können? Greifen Sie doch einfach zu einem online „White-Noise-Generator“: Diese produzieren wohltuende Geräusche und sollen so beim Schlafen oder Konzentrieren helfen. Die störende Geräuschkulisse wird durch das "weiße Geräusch" überspielt und ermöglicht dem menschlichen Gehör sich auf die vielen, konstanten Frequenzen des gleichmäßigen, akustischen Rauschens zu fokussieren, die das Gehirn umfassend stimulieren. Aufgrund seiner beruhigenden Eigenschaft wird das weiße Rauschen auch in der Hypnose verwendet.

Probieren Sie es doch mal aus und lassen Sie die beruhigende Eintönigkeit auf sich wirken.

Warum funktioniert es?

Es gibt verschiedene Erklärungsansätze, warum das weiße Rauschen funktioniert. Eine These lautet, dass die Ohren immer unempfindlicher werden, je lauter die Umgebung ist. Demnach fällt ein tropfender Wasserhahn tagsüber nicht auf. Nachts jedoch, wenn alles stiller ist, wird er zum Störfaktor. Weißes Rauschen hebt die Hörschwelle wieder an und der tropfende Wasserhahn oder andere Geräusche sind nicht mehr hörbar.

Es wird auch vermutet, dass das Gehirn ständig auf der Suche nach (akustischen) Reizen ist. Das gleichmäßige Rauschen „beschäftigt“ das Gehirn, ohne es jedoch zu überfordern. Dafür ist es zu eintönig. Wichtig ist, dass es überhaupt funktioniert. Viele Nutzer berichten von positiven Erfahrungen mit Apps für das Smartphone, die weißes oder rosa Rauschen produzieren, beispielsweise die App „White Noise Free“ (erhältlich für Android und Apple).

Weißes Rauschen kann in verschiedenen Lebenslagen helfen: Es fördert die Konzentration und stimuliert Wahrnehmungsprozesse, es beruhigt und entspannt.

Weißes Rauschen für Babys

Gerade bei Eltern kleiner Kinder sind White-Noise-Generatoren beliebt, denn der eintönige Klang erinnert Babys an ihre Zeit im Mutterleib und wirkt daher beruhigend. Babys können schon etwa ab dem 6. Schwangerschaftsmonat alle Geräusche gedämpft wahrnehmen und hören so zum Beispiel den Herzschlag der Mutter (etwa 60 Hz) oder eben das monotone Rauschen des Mutterleibs. Das Rauschen durch verschiedene Apps, einen Fön, eine Dunstabzugshaube oder einen Ventilator gleicht also den Klängen, die das Kind schon vor der Geburt wahrgenommen hat. Die Kinder können verschiedene andere Frequenzen ausblenden und sich auf die bekannten Frequenzen des Rauschens konzentrieren.

Wenn Sie Ihr Kind mithilfe des weißen Rauschens beruhigen wollen, achten Sie stets darauf, dass Sie die Geräuschquelle nicht zu laut einstellen. Ein Fön oder ein Staubsauger können bis zu 80 Dezibel (db) laut sein. Das wäre zu laut. Achten Sie also darauf genug Abstand zwischen Ihr Kind und die Quelle zu bringen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Um mehr über unsere Verwendung von Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Hinweise. Allgemeine Informationen über Cookies finden Sie unter www.allaboutcookies.org. Indem Sie auf dieser Webseite bleiben, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.