Direkt zum Inhalt

Oticon Hörgeräte

Mit der Philosophie „People First" entwickelt der Hörgerätehersteller Oticon bereits seit über 100 Jahren Hörsysteme. Oticon Hörgeräte helfen Menschen mit Hörminderung und ermöglichen eine aktive Teilnahme am Leben.


Oticon Hörgeräte für ein besseres Hören

Bild mit einem Oticon Hörgerät. Daneben eine Cent-Münze um zu verdeutlichen, wie klein das Hörgerät von Oticon ist.Die simultane Reaktion zweier Hörgeräte für ein natürliches Hören: Das war in den Gründungsjahren von Oticon noch ein unvorstellbarer Traum. Seit dem Jahr 1904 werden Oticon Hörgeräte in Dänemark hergestellt. Bis heute setzt das Unternehmen Maßstäbe in der Hörgeräte-Technologie und kann auf viele Innovationen zurückblicken. Dazu zählt beispielsweise das erste Im-Ohr-Hörgerät im Jahre 1977 sowie das erste digitale Hörgerät der Welt im Jahre 1996. Die ersten binauralen Hörgeräte, die drahtlos miteinander kommunizieren, brachte Oticon 2007 auf den Markt. Durch den Datenaustausch der Geräte untereinander wird das natürliche Hören mit zwei Ohren unterstützt. Dies führt zu einem ausbalancierten Höreindruck, da beide Geräte simultan reagieren.

Um die modernen Hörgeräte herstellen und entwickeln zu können, setzt das Unternehmen auf Fachwissen aus unterschiedlichen Bereichen. An der Forschung sind unter anderem Experten aus Medizin, Audiologie, Elektrotechnik und Informatik beteiligt. Oticon strebt eine kleine und unauffällige Gestaltung der Hörgeräte an und legt dabei viel Wert auf Design und Komfort. Mit der Entwicklung der ConnectLine wurden die Hörsysteme um eine weitere Funktion ergänzt. Diese ermöglicht das Verbinden der Hörgeräte mit anderen elektronischen Geräten. Durch die drahtlose Übertragung von Audiosignalen sorgt ConnectLine für ein komfortables und entspanntes Fernsehen, Musik hören oder Telefonieren – auch in lauten Umgebungen.


Hörgeräte von Oticon mit BrainHearing für bessere „Versteh-Arbeit“

Je älter wir werden, desto hektischer und unruhiger scheint der Alltag an uns vorbeizuziehen. Die moderne Welt wirft mit einer unüberschaubaren Fülle an Impressionen um sich. Kurzum: Es wird uns gelegentlich einfach alles zu viel. Neue wissenschaftliche Studien belegen, dass Menschen mit einer Hörminderung besonders häufig überfordert sind. Dies liegt daran, dass bei einer verminderten Hörleistung die Verbindung zwischen Ohr und Gehirn beeinträchtigt wird. Menschen, die unter einer Hörminderung oder Schwerhörigkeit leiden, müssen viel mehr Energie aufwenden, um Gesprächen zu folgen und Geräusche zuzuordnen. Am Ende des Tages fühlen viele sich regelrecht erschöpft.

Aus diesem Grund hat Oticon die einzigartige BrainHearing-Technologie entwickelt. Diese Technologie trennt Stimmen von Hintergrundgeräuschen und hilft beiden Ohren, sich besser zu orientieren. Außerdem erkennen und koordinieren Hörgeräte von Oticon mit BrainHearing Klänge auf eine natürliche Weise, die das Gehirn bestens versteht. Somit unterstützt diese innovative Technik das Gehirn bei der „Versteh-Arbeit“. Hören und vor allem Verstehen werden leichter und komfortabler. Das Gehirn muss sich weniger anstrengen: Sie sind geistig länger fit und fühlen sich in Ihrer Umwelt deutlich wohler.


Oticon Hörgeräte mit Speech Guard und Soft Speech Bostern für exzellente Spracherkennung

Ein weiteres Feature von Oticon Hörgeräten ist die Speech Guard Funktion. Dank dieser Technologie hören Hörgeräteträger die Welt in ihrer ganzen Vielfalt an unterschiedlichen Klängen und Tönen. Insbesondere die Spracherkennung profitiert von dieser Technik. In wissenschaftlichen Tests wurde nachgewiesen, dass Speech Guard das Sprachverstehen vor allem in geräuschvollen Situationen verbessert. Somit ermöglichen Oticon Hörsysteme dem Träger eine aktive und entspannte Gesprächsteilnahme, da weniger Energie zur Verarbeitung der Sprachsignale aufgewendet werden muss.

Um einem Gespräch folgen zu können, ist es wichtig, auch leise sprechende Gesprächspartner zu verstehen. Mit einem Hörgerät von Oticon ist das kein Problem. Die Hörsysteme sind mit Soft Speech Bostern ausgestattet. Diese verbessern das Verstehen von leisen Wörtern um bis zu 20 %. Somit können Träger von Oticon Hörhilfen jedem Gespräch ohne Mühe folgen.


Hochfrequente Töne mit Speech Rescue wahrnehmen

Viele Menschen mit einer Hörminderung haben Schwierigkeiten, hochfrequente Töne wie beispielsweise „s“ oder „sch“ wahrzunehmen. Auch hierbei unterstützt Oticon schwerhörige Menschen mit modernen Hörgeräten: So sind die Hörsysteme des dänischen Herstellers mit der Kompressionstechnologie Speech Rescue ausgestattet. Diese Technologie erstellt eine Art Kopie der hochfrequenten Töne, um sie anschließend in einen niedrigeren Frequenzbereich wieder einzufügen. Somit werden diese Töne quasi gerettet. Sprache wird dadurch besser verstanden. Denn je mehr Sprachanteile erhalten bleiben, desto klarer verstehen Sie die gesprochenen Worte.


Individuelle Beratung zu den Hörgeräten von Oticon

Sollten Sie noch Fragen zum Hörgerätehersteller Oticon oder zu den verschiedenen Produkten haben, wenden Sie Sich gern an unsere Hörexperten. GEERS Fachgeschäfte finden Sie auch in Ihrer Nähe. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!


Info-Paket "Gutes Hören"
Jetzt gratis anfordern!

Sliding banner form

Type: 

Online-Infopaket "Gutes Hören"

In unserem Infopaket fassen wir die wichtigsten Informationen über Hören, Hörverlust und Hörgeräte kompakt für Sie zusammen.

Aus dem Inhalt:
• Hörminderung: Ein Verlust mit Folgen
• Hörverlust erkennen inkl. Selbst-Test
• HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker
• Vorteile & Kosten eines Hörgerätes
• Besuch bei GEERS – Ihre nächsten Schritte