Direkt zum Inhalt

Wartung und Pflege von Hörgeräten

Ihr Hörgerät ist ein technisches Gerät, das nur dann gut funktioniert, wenn Sie es richtig pflegen, handhaben und warten lassen. In der Regel übernimmt die Krankenkasse die regelmäßige Wartung von Hörhilfen sowie Reparaturen. Um jedoch unnötige Kosten zu vermeiden, geben wir Ihnen ein paar Pflege-Hinweise.

Es gibt eine Trockenbox [...]. Ich nehme abends die Batterie aus dem Hörgerät und lege es in die Box. Das bleibt nachts dann da drin. Morgens ist das wieder trocken und ich tue die Batterie wieder rein, ans Ohr und fertig ist es.
– Angelika, 49 Jahre, GEERS-Kundin aus NRW

Pflege-Hinweis
Hörgeräte sind empfindlich und sollten daher nicht herunterfallen. Deshalb ist es günstig beim Batteriewechsel, Reinigen sowie Aus- und Einsetzen eine weiche Unterlage zu benutzen. Ist der Stoff einfarbig, erleichtert dies das Auffinden kleiner Utensilien.


Säubern von Hörhilfen

Reinigen von IdOs
Wischen Sie Ihr In-dem-Ohr-Gerät (IdO) mit einem weichen, trockenen Tuch oder speziellen Reinigungstüchern ab. Verzichten Sie grundsätzlich auf Alkohol und andere Lösungsmittel.

Häufig liegen neuen Geräten kleine Bürsten bei, mit denen Sie Ohrenschmalz enfernen können. Es eignen sich jedoch auch weiche Zahnbürsten. Die Filtersysteme der IdOs verhindern das Eindringen von Ohrensekret und müssen regelmäßig vom Hörgeräteakustiker ausgetauscht werden.

Reinigen von HdOs
Bei Hinter-dem-Ohr-Geräten (HdO) müssen die externen Lautsprecher täglich mit einem trockenen Tuch abgewischt werden. Dazu muss das Fixierschirmchen entfernt werden. Wie Sie das tun, können Sie in der Anleitung zu Ihrem Hörgerät nachlesen.

Außerdem sollten Sie einmal pro Woche Fixierschirmchen und Schallschlauch sowie das abgestöpselte Ohrpassstück baden, damit sich das Ohrenschmalz löst. Dazu können sie entweder warmes Seifenwasser oder spezielle Reinigungsmittel nutzen. Mit einer passenden Box wird die Reinigung einfacher und sicherer. Anschließend trocknen Sie alles gut ab, bevor Sie es wieder zusammen bauen. Dazu eignet sich am Besten ein kleiner Blasebalg, den Sie bei Ihrem Hörgeräteakustiker kaufen können. Zudem sollten Sie Schallschlauch und Fixierschirmchen regelmäßig kontrollieren. Wird der Schallschlauch hart, porös oder rissig, muss er ausgetauscht werden. Suchen Sie am besten Ihren Hörgeräteakustiker auf, sobald Sie feststellen, dass der Schallschlauch härter wird.

Die richtige Aufbewahrung

Hörhilfen sind auch gegen Feuchtigkeit, Strahlen und Hitze empfindlich. Bewahren Sie Ihr Hörgerät daher an einem trockenen und sauberen Ort auf. Ein Stammplatz, der außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren ist, erleichtert dabei das Wiederfinden der Geräte. Wichtig ist auch die Hörhilfe vor Feuchtigkeit zu schützen. Daher sollten Sie diese nicht in der Küche oder im Badezimmer ablegen und auch zum Schwimmen, Duschen, Haare waschen oder in der Sauna herausnehmen.

Wenn Sie zum Schwitzen neigen, empfiehlt sich ein Trockenkissen oder ein Trockenetui, dass die Hörhilfe elektrisch trocknet. Sogenannte Trockenbeutel oder Trockenbecher verwenden das chemische Mittel Kieselgel (auch Silicagel) zum Trocknen. Bei starken Schwitzern können solche Hilfsmittel auch auf Rezept verschrieben werden.

Ebenfalls ungünstig sind Aufbewahrungsorte in der Nähe der Heizung oder in der Sonne, da die Plastikteile aufweichen und sich verformen können. Auch beim Röntgen, MRT oder CT sollten die Hörhilfen herausgenommen werden.

Lassen Sie sich jetzt in einem der über 570 Fachgeschäfte von unseren Hörspezialisten beraten.
 

Ersatzbatterien und Akkus

Legen Sie sich einen Vorrat an Batterien und Akkus an, da diese mindestens alle zwei, eher jede Woche gewechselt werden müssen. Sie sollten die Batterien kühl und trocken lagern und unterwegs stets Ersatzbatterien zur Hand haben. Akkus müssen jeden Tag aufgeladen werden!

Achtung!
Vertauschen Sie nicht das linke und das rechte Hörgerät, da jede Seite an die individuelle Hörleistung angepasst ist. In der Regel sind die Hörhilfen farblich markiert (rechts rot, links blau). Ihr Hörgeräteakustiker kann die Markierung jedoch auch nachträglich anbringen.

Info-Paket "Gutes Hören"
Jetzt gratis anfordern!

Sliding banner form

Type: 

Online-Infopaket "Gutes Hören"

In unserem Infopaket fassen wir die wichtigsten Informationen über Hören, Hörverlust und Hörgeräte kompakt für Sie zusammen.

Aus dem Inhalt:
• Hörminderung: Ein Verlust mit Folgen
• Hörverlust erkennen inkl. Selbst-Test
• HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker
• Vorteile & Kosten eines Hörgerätes
• Besuch bei GEERS – Ihre nächsten Schritte