Direkt zum Inhalt

Tipps zur richtigen Pflege Ihrer Hörgeräte

10/24/2017
Andre
So pflegen Sie Ihre Hörgeräte richtig

Ihre Hörgeräte begleiten Sie den ganzen Tag und machen dabei einiges mit. Damit Sie dauerhaft die volle Leistung erbringen, ist die regelmäßige Pflege wichtig. Als elektronische Geräte sind sie vor allem anfällig für Schäden durch Feuchtigkeit, zum Beispiel durch Regen oder Wasser beim Duschen. Durch Schweiß oder Cerumen (Ohrenschmalz) können aber auch die Mikrofoneingänge verstopfen und die Lautstärkeregler verkleben.

Die regelmäßige Reinigung können Sie leicht selbst vornehmen. Zwar ist auch eine professionelle Reinigung in Ihrem GEERS-Fachgeschäft möglich, für die tägliche Reinigung jedoch nicht nötig. Hier geben wir Ihnen einige Tipps zur Pflege Ihrer Hörgeräte. Wenn Sie diese beherzigen, werden sie lange Freude an Ihren Geräten haben:

  • Untersuchen Sie die Hörgeräte am besten täglich auf sichtbare Verschmutzungen und reiben Sie sie mit einem weichen und trockenen Tuch vorsichtig ab.
  • Berühren Sie die Geräte ausschließlich mit sauberen, trockenen Händen.
  • Benutzen Sie zur Pflege niemals Alkohol oder andere Lösungsmittel.
  • Um die Hörhilfen optimal zu entfeuchten, empfiehlt sich die nächtliche Aufbewahrung in einer Trockenbox. Achten Sie darauf, dass dabei das Batteriefach geöffnet und die Hörgerätebatterie entfernt ist.
  • Hitze kann Ihrem Hörgerät schaden. Vermeiden Sie also ein Ablegen in der Sonne oder auf der Heizung. Legen Sie es unter keinen Umständen zum Trocknen in den Ofen oder in die Mikrowelle.
  • Benutzen Sie bei der Reinigung keine spitzen Gegenstände wie Schere oder Nadeln, sondern speziell dafür vorgesehene Reinigungsbürsten.

Für eine Grundreinigung können Sie folgendermaßen vorgehen: Zunächst desinfizieren Sie das Hörgerät mit einem antibakteriellen Reinigungsspray oder speziellen Reinigungstüchern. Mit einer kleinen Bürste oder auch einer weichen Zahnbürste erreichen Sie schwer zugängliche Stellen. Anschließend wischen Sie das Hörgerät vorsichtig mit einem trockenen, weichen Tuch ab. Schallschlauch und Ohrpassstück können bei entsprechenden Geräten entfernt werden und mit einer speziellen Reinigungstablette in einen Reinigungsbecher gegeben werden.

Wie so oft ist jedoch auch in diesem Fall vorbeugen besser als nachsorgen, daher sollten Sie Feuchtigkeit und Verschmutzung so gut es geht vermeiden. Dies betrifft auch Kosmetikprodukte wie Make-Up oder Haarspray. Am besten, Sie setzen die Hörgeräte erst nach deren Benutzung ein.

Um Feuchtigkeit zu meiden, sollten Sie die Systeme zum Duschen oder Schwimmen herausnehmen und darauf achten, dass Ihre Ohren richtig trocken sind, bevor Sie sie einsetzen. Der Schutz vor Feuchtigkeit betrifft auch die Aufbewahrung – besser nicht in Küche oder Bad, denn diese Räume sind zu feucht. Empfehlenswert ist die Aufbewahrung an einem Stammplatz außerhalb der Reichweite von Kindern oder Haustieren – das erleichtert zudem das Wiederfinden. 

Weitere Tipps und Hinweise zur Pflege und Wartung Ihrer Hörgeräte erhalten Sie hier
Im GEERS-Onlineshop finden Sie auch nützliche Pflegeprodukte, wie Reinigungstücher oder Trockenpuster.

 

Info-Paket "Gutes Hören"
Jetzt gratis anfordern!

Online-Infopaket "Gutes Hören"

In unserem Infopaket fassen wir die wichtigsten Informationen über Hören, Hörverlust und Hörgeräte kompakt für Sie zusammen.

Aus dem Inhalt:
• Hörminderung: Ein Verlust mit Folgen
• Hörverlust erkennen inkl. Selbst-Test
• HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker
• Vorteile & Kosten eines Hörgerätes
• Besuch bei GEERS – Ihre nächsten Schritte