Direkt zum Inhalt

Tipps für Schwerhörige und Kommunikationspartner

Den Sprecher sehen

  • Setzen Sie sich einander gegenüber.
  • Sehen Sie sich gegenseitig an.
  • Wenden Sie dem Schwerhörigen Ihr Gesicht zu.
  • Sorgen Sie für Licht (Beleuchtung).
  • Drehen Sie sich zu dem Schwerhörigen hin.
  • Gehen Sie zu dem Schwerhörigen hin und ziehen Sie seine Aufmerksamkeit auf sich.

Praktische Hilfsmittel

  • Kaufen Sie sich eine geeignete Türklingel.
  • Wenden Sie das Lippenlesen an.
  • Halten Sie sich die Hand hinters Ohr.
  • Setzen Sie das Hörgerät ein.
  • Benutzen Sie die Ringleitung.
  • Benutzen Sie die Untertitel über den Videotext.
  • Probieren Sie die beste Position für den Telefonhörer aus.
  • Kaufen Sie Hilfsmittel für das Telefonieren.
  • Wiederholen Sie das Gesagte zur Sicherheit.
  • Seien Sie besonders aufmerksam im Straßenverkehr.
  • Halten Sie Stift und Papier bereit.
  • Bitten Sie andere um Hilfe.
  • Achten Sie auf Mimik und Körpersprache.
  • Suchen Sie sich einen guten Platz aus.
  • Kaufen Sie sich einen Vibrationswecker.
  • Üben Sie das Lippenlesen.

Sprechen

  • Artikulieren Sie gut.
  • Sprechen Sie langsam.
  • Schreien Sie nicht.
  • Nennen Sie das Thema.
  • Machen Sie beim Sprechen Gebärden.
  • Sprechen Sie nicht aus einem anderen Raum.

Einstellung und Verhalten

  • Weisen Sie auf die Schwerhörigkeit hin und erklären Sie diese.
  • Beweisen Sie Verständnis und Geduld.
  • Lassen Sie auf die Schwerhörigkeit hinweisen.
  • Lachen Sie den Schwerhörigen nicht aus, sondern lachen Sie gemeinsam mit ihm darüber.
  • Tauschen Sie den Platz.
  • Führen Sie das Gespräch in einer ruhigen Ecke.
  • Teilen Sie sich Ihre Energie ein.
  • Gehen Sie nicht einfach weg, sondern erklären Sie warum.
  • Gehen Sie mit gutem Beispiel voran.
  • Nehmen Sie jemanden mit, beispielsweise Ihren Kommunikationspartner.
  • Seien Sie sich bewusst, dass ein Hörgerät nicht alle Probleme löst.
  • Kommen Sie pünktlich.
  • Lesen Sie sich die Informationen durch.
  • Reagieren Sie entspannt auf Missverständnisse.

Hintergrundlärm

  • Schalten Sie Musik (TV, Radio usw.) im Hintergrund aus.
  • Sprechen Sie nacheinander und nicht durcheinander.

Schriftliche Informationen

  • Bitten Sie um Informationen auf Papier oder per Email.
  • Bitten Sie um eine Bestätigung des Termins per Post oder Email.

<Zurück zum Film

Info-Paket "Gutes Hören"
Jetzt gratis anfordern!

Sliding banner form

Type: 

Online-Infopaket "Gutes Hören"

In unserem Infopaket fassen wir die wichtigsten Informationen über Hören, Hörverlust und Hörgeräte kompakt für Sie zusammen.

Aus dem Inhalt:
• Hörminderung: Ein Verlust mit Folgen
• Hörverlust erkennen inkl. Selbst-Test
• HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker
• Vorteile & Kosten eines Hörgerätes
• Besuch bei GEERS – Ihre nächsten Schritte