Direkt zum Inhalt

Hörgerät verloren: Was tun, wenn es passiert ist?

05/10/2016
Tanja
Hörgerät verloren

Ein Hörgerät ist nicht irgendein Accessoire. Ähnlich wie eine Brille gehört es einfach zu seinem Träger und lässt sich auch nicht so leicht durch ein Ersatzgerät austauschen. Daher ist es umso ärgerlicher, wenn einmal eines der kleinen „Öhrchen“ verschwunden ist. Trotz aller Vorsicht passiert es natürlich doch immer wieder, dass eines der wertvollen Geräte verloren oder verlegt wird.

Zunächst einmal keine Panik! Wir haben für Sie eine kleine Checkliste zusammengestellt, anhand derer Sie in den meisten Fällen Ihr Hörgerät wieder finden werden.

  • Bewahren Sie Ruhe und versuchen Sie sich zunächst zu erinnern, wann und wo Sie das Hörgerät zuletzt hatten. Wer war dabei? Was haben Sie getan? Wo waren Sie? Anschließend können Sie vielleicht rekonstruieren, wie Sie das Hörgerät verloren haben und gezielt danach suchen.
  • Holen Sie sich Hilfe für die Suche. Vier Augen sehen ja bekanntlich mehr als zwei. Und wenn beispielsweise im Büro der Fußboden abgesucht werden muss, dann geht es zu mehreren sicherlich schneller. Vergessen Sie nicht, Ihre Kleidung abzusuchen. Da das Gerät ja recht klein ist, ist es vielleicht im Schal oder im Pulli hängengeblieben. Erinnern Sie sich, welche Jacke Sie an dem Tag getragen haben? Vielleicht liegt das Hörgerät ganz friedlich im Kragen oder in der Kapuze?
  • Je nachdem, wo Sie das Hörgerät verloren haben, sollten Sie dort nachfragen, ob es eventuell gefunden und abgegeben wurde: im Restaurant, im Supermarkt, beim Arzt oder in der Kantine stehen die Chancen ganz gut, dass es gefunden und aufbewahrt wurde.
  • Wenn all das nichts nützt, wenden Sie sich an das örtliche Fundbüro. Auch wenn es auf den ersten Blick abwegig erscheinen mag: Brillen, Zahnprothesen und Hörgeräte werden sogar recht häufig im Fundbüro abgegeben. Sie gehören keineswegs zu den wirklich außergewöhnlichen Fundstücken. Weiß doch der Finder in der Regel, dass diese Gegenstände einen hohen Wert haben für den Besitzer. Denn einerseits ist der Verlust ärgerlich und andererseits die Neubeschaffung mit erheblichem Aufwand und Kosten verbunden.

Um den Schaden bei Verlust des Hörgerätes so gering wie möglich zu halten, ist der Abschluss einer Hörgeräteversicherung beim Neukauf empfehlenswert. Sie kommt im Falle des Falles für ein neues Gerät auf. Im Nachhinein lässt sich eine solche Versicherung leider nicht abschließen.

Wenn das Gerät tatsächlich nirgends auffindbar ist, bleibt letztendlich nur der Gang zum Hörakustiker, der Ihnen ein Ersatzgerät anpasst. Sie sollten mit Ihrer Krankenkasse klären, inwieweit sie für die Kosten aufkommt. Eventuell kann sich auch eine Nachfrage bei Hausrat- oder Haftpflichtversicherung lohnen.

Info-Paket "Gutes Hören"
Jetzt gratis anfordern!

Sliding banner form

Type: 

Online-Infopaket "Gutes Hören"

In unserem Infopaket fassen wir die wichtigsten Informationen über Hören, Hörverlust und Hörgeräte kompakt für Sie zusammen.

Aus dem Inhalt:
• Hörminderung: Ein Verlust mit Folgen
• Hörverlust erkennen inkl. Selbst-Test
• HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker
• Vorteile & Kosten eines Hörgerätes
• Besuch bei GEERS – Ihre nächsten Schritte